Harvia Katalog

Klicken Sie HIER, um den Katalog zu öffnen

Sauna - der Entspannungsklassiker

Modell Komfort Polaris
Bild: Domo sentiotec
Modell Country
Bild: Domo sentiotec
Modell Komfort Large
Bild: Domo sentiotec

Immer mehr Deutsche möchten eine Sauna am liebsten in den eigenen vier Wänden haben. Laut aktuellen Schätzungen des Bundesfachverbandes Saunabau sind bereits 1,6 Mio. Haushalte in Deutschland stolze Saunabesitzer - mit steigender Tendenz.

Eine Sauna im Keller war jahrzehntelang der Klassiker. Inzwischen findet die Sauna aber auch zunehmend ihren Weg in das direkte Wohnumfeld. Denkbar ist etwa ein ungenutzter Dachboden, ein frei gewordenes Kinderzimmer oder auch ein geräumiges Badezimmer. Dabei ist die Sauna ein wahres Raumwunder: Bei einer Familie mit vier Personen beispielsweise kann man bereits ab einer Grundfläche von 2 x 2 Metern viel Wohlbehagen erleben.

Bei der Entscheidung für eine Sauna sollte man auf hochwertige Qualität achten. Am besten, Sie sprechen uns dazu an.

Sauna - Die richtige Anwendung

Der richtige Saunagang
Wie lange ein Saunagang dauert, richtet sich nach dem körperlichen Wohlbefinden. Je nach Temperatur in der Sauna werden 8 – 12 Minuten empfohlen. Herzklopfen, Schwindelgefühle oder andere unangenehme Empfindungen sind auf jeden Fall Signale, den Saunagang zu beenden. Normal ist, dass sich manche Menschen an die Wirkung der Sauna erst langsam gewöhnen.

Verlauf
Reinigungsdusche, abtrocknen, evtl. warmes Fußbad, 10 – 15 Min. Sauna, Umhergehen in der freien Luft, Anwendungen mit Kaltwasser, evtl. kaltes Tauchbad, warmes Fußbad, ca. 15 Min. ruhen. Je nach Gewöhnung werden bis zu 3 solcher Saunagänge gemacht.

Aufguss 
Vor Abschluss des Saunaganges kann man etwas Wasser (evtl. mit einigen Tropfen ätherischen Öls vermischt) über die heißen Steine des Saunaofens gießen. Hierdurch steigt die Luftfeuchtigkeit, die Transpiration wird noch einmal kräftig angeregt.